Design for Recycling – Wie Verpackungen zirkulär werden

Newsletter 01/2021

Wie steigert man die Recyclingfähigkeit und damit die Recyclingquoten von Verkaufsverpackungen: damit befasst sich die CCPE-Task-Force »Zerleg’s«. Der Druck auf den Handel, kreislauffähig gestaltete Verkaufsverpackungen (circular design) anzubieten, wird immer größer. Dafür sorgen nicht nur der Gesetzgeber mit immer höheren Recyclingquoten, sondern mehr und mehr auch die Kaufentscheidungen der Verbraucher.

© Fraunhofer UMSICHT
Innovation-Map: Wege zur zirkulären Verpackung

Genau hier setzen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von CCPE an. In 2021 bieten wir interdisziplinäre Workshops für Handel und Verpacker an. Darin werden die Perspektiven von Stakeholdern wie »Handel (u. a. Kosteneffizienz)«, »Kunde (u. a. Zufriedenheit)« und »Recycling und Entsorgung (u. a. Qualität Rezyklate)« miteinander verknüpft und visualisiert. Ziel ist, die Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten zur Entwicklung möglichst optimaler Verpackungen in Hinblick auf die gesamte Wertschöpfungskette zu erkunden und praktische Lösungen zu finden – kreativ und zwanglos. Die Anforderungen von Endkonsumenten werden als ein wichtiger Treiber angesehen, um Recyclingquoten erhöhen zu können.

Bei Interesse melden Sie sich gerne bei Sabrina Schreiner (sabrina.schreiner@umsicht.fraunhofer.de / Fraunhofer UMSICHT).